tubus carrier systems
EN DE

Häufig gestellte Fragen

1. Frage: Darf auf einem tubus-Gepäckträger ein Kindersitz befestigt werden?

Antwort: Nein! Bitte befestigen Sie keinen Kindersitz auf Ihrem tubus-Gepäckträger. Unsere Gepäckträger bestehen aus dünnwandigem Rohr und sind gegen Biegung und andere im Fahrbetrieb auftretende Belastungen sehr widerstandsfähig. Nur das Befestigen von Anbauteilen (Kindersitz) mittels Quetschklemmung kann zu Brüchen am Träger führen. Solche Schäden sind nicht durch die Garantie abgedeckt.

U.a. folgende am Markt befindliche Kindersitze oder Kindersitzadapter sind mit einer auf tubus-Gepäckträgern unzulässigen Quetschverbindung
ausgestattet:

BELLELLI, alle Kindersitze mit Gepäckträger-Klemm-System,
BELLELLI Little Duck CLAMP
BELLELLI B-ONE
BELLELLI LOTUS
BELLELLI TIGER
BELLELLI MR FOX
BELLELLI SEAT SUMMER
BELLELLI PEPE BOBIKE, alle Kindersitze in Verbindung mit dem Adapter EASY mount No: 8015300053
BOBIKE GO Gepäckträger Montage
BOBIKE ONE maxi Gepäckträger Montage
BOBIKE EXCLISIVE maxi Gepäckträger Montage
BOBIKE EXCLUSIVE TOUR Gepäckträger Montage POLISPORT Koolah RMS + CFS POLISPORT Boodie RMS,
POLISPORT BILBY MAXI CFS
POLISPORT GUPPY MAXI CFS & GUPPY JUNIOR
POLISPORT GROOVY CFS POLISPORT BUBBLY MAXI CFS
POLISPORT JOY CFS POLISPORT Rack-Mounting-System Kindersitzadapter. Art. 863060015
Thule Yepp Kindersitze mit Maxi Easyfit Befestigung
Thule Yepp nexxt Maxi
Thule Yepp Maxi
Thule YEPP Maxi EasyFit Adapter (12020409) Thule YEPP Maxi EasyFit Carrier XL (12020405) YEPP Kindersitz Budget
YEPP Kindersitz Nexxt Maxi
YEPP Kindersitz Maxi YEPP Kindersitzadapter Easyfit YEPP Kindersitzadapter Maxi Easyfit Carrier (drager) XL HAMAX Kindersitz CARESS mit CARESS Gepäckträgeradapter HAMAX Kindersitz ZENITH mit ZENITH Gepäckträgeradapter HAMAX Kindersitz ZENITH Relax mit ZENITH Gepäckträgeradapter

Ein Kindersitz, der mittels Quetschverbindung auf unseren Gepäckträgern befestigt wird, wie auch das Mitnehmen von Personen auf dem Gepäckträger, gefährdet Leib und Leben des Kindes oder der mitfahrenden Person!

 


 

2. Frage: Kann ich als Endkunde Gepäckträger oder Zubehör- und Ersatzteile direkt bei tubus beziehen?

Antwort: Nein, das ist leider nicht möglich.Tubus beliefert und unterstützt als Hersteller von hochwertigen Komponenten den Fahrrad-Fachhandel, der mit seiner Kompetenz und seinem "Vor-Ort-Service" Ihnen als Kunde direkt zur Seite steht.

 


 

3. Frage: Sind tubus-Hinterradträger an alle Räder anbaubar? Gibt es Bedingungen zum Anbau eines tubus-Gepäckträgers?

Antwort: Sämtliche Hinterradgepäckträger von tubus sind an allen ungefederten Fahrrädern ohne Adapter anbaubar, die am Ausfallende über der Hinterradachse auf jeder Seite über ein Loch oder eine Gewindeöse von mindestens 5 mm verfügen. Es müssen ebenso Gewindeösen oben an den Sitzstreben vorhanden sein.

Wenn dies nicht der Fall sein sollte, lesen Sie bitte die nächste Antwort.

 


 

4. Frage: Mein Rad hat keine Gewindeösen. Kann ich dennoch einen tubus-Hinterrad-Gepäckträger montieren?

Antwort: Hat Ihr Rad keine Ösen über der Hinterradachse, so kann in vielen Fällen das Schnellspanner-Adapter-Set, Art. 71500, eingesetzt werden, bei dem der Träger dann von der Achse des Schnellspanners gehalten wird.
Hat Ihr Rad oben an den Sitzstreben keine Ösen, so können Sie unsere Träger mit Schellenadaptersets entsprechend dem Durchmesser Ihrer Sitzstrebe, Art. 71614 - 71624, dort befestigen. Gefederte Hinterradschwingen mit 5mm Gewindeösen eignen sich teilweise auch für die Aufnahme eines tubus-Gepäckträgers. Lassen Sie diese Möglichkeit durch Ihren Fachhändler prüfen.

 


 

5. Frage: Weche Voraussetzungen gibt es für die Montage der unterschiedlichen Lowrider-Modelle?

Antwort: Der Lowrider TARA eignet sich für alle Gabeln, die an den unteren Gabelenden 5-mm-Ösen aufweisen (dort sind häufig die Schutzblechstreben befestigt).

Außerdem sollten auf der Gabelmitte Anbauösen eingelötet sein. Ist das nicht der Fall, lässt sich TARA  mit Hilfe der Montagekits LM-1 (für normal dicke Gabel) und LM-BF (überdimensionierte Gabeln) montieren.

Der DUO Lowrider eignet sich nur für Gabeln mit Ösen an den unteren Gabelenden und Ösen auf der Gabelmitte, die jeweils von der Innen- und Außenseite der Gabelrohre erkennbar sind. Nur auf der Außenseite der Gabel sichtbare Ösen reichen nicht aus, da der DUO dann nicht fachgerecht montiert werden kann.




6. Frage: Mein Fahrrad hat Scheibenbremsen. Kann dennoch ein tubus-Gepäckträger verbaut werden?

Antwort: In den allermeisten Fällen hilft hier unsere Fußverlängerung (Artikelnummer 71495 und 70063), die den Träger einige cm höher und nach hinten bringt. Damit wird die Kollisions-Problematik gelöst.

Unser Hinterradträger DISCO ist speziell für scheibengebremste Fahrräder geeignet (er hat die Fußverlängerung bereits elegant integriert).

 



7. Frage: Wo finde ich Maße wie Bauhöhe und Breite eines Gepäckträgers?

Antwort: Bitte klicken Sie hierfür auf der jeweiligen Seite Ihres Wunsch-Trägers am rechten Rand auf den Schriftzug "Bemaßungsskizze".




8. Frage: Welcher Träger kann mit welcher maximalen Reifenbreite gefahren werden?

Antwort: Bitte klicken Sie hierfür auf der jeweiligen Seite Ihres Wunsch-Trägers am rechten Rand auf den Schriftzug "Bemaßungsskizze".




9. Frage: Kann ich mein Rücklicht mit 50 oder 80 mm Bolzenabstand an meinem Wunsch-Träger weiter verwenden?

Antwort: Bitte klicken Sie hierfür auf der jeweiligen Seite Ihres Wunsch-Trägers am rechten Rand auf den Schriftzug "Bemaßungsskizze".



 

10. Frage: Ich müßte die dem Träger beiliegenden 8 mm Rundstreben biegen, um den Gepäckträger mit dem Rahmen zu verbinden. Ist das erlaubt? Wenn ja, wie biege ich die Streben am einfachsten?

Antwort: Die Streben dürfen bis zu einem Winkel von 45° gebogen werden. Es ist wichtig, dass die Biegung mindestens 20 mm von dem flachgedrückten Strebenende entfernt liegt. Am einfachsten lassen sich die Streben in einem Schraubstock biegen, dabei ist aber unbedingt ein Stück Leder o.ä. unterzulegen, um die Streben nicht zu verkratzen.

TIPP: Handelt es sich um einen Gepäckträger mit 2 Befestigungsstreben, sollten beide Streben parallel gebogen werden, um gleiche Biegungen zu erzeugen.




  

11. Frage: Warum sind die Befestigungsstreben und Montageteile, die den Titan-Trägern beiliegen, nicht ebenfalls aus Titan?

Antwort: Die Befestigungsstreben des AIRY/CARRY und LOGO Titangepäckträgers bestehen nicht aus Titan, sondern aus einer biegbaren Aluminiumlegierung. Der Grund dafür ist, dass diese Streben in vielen Fällen gebogen werden müssen, um den Gepäckträger mit dem Fahrradrahmen zu verbinden. Würden die Streben ebenfalls aus Titan bestehen, wären sie nicht biegbar.

Die Klemmteile, mit denen die Strebe am Gepäckträger befestigt wird, sind aus Edelstahl. Würden diese Teile aus Titan bestehen, würden die Befestigungsstreben aus Aluminium extrem stark korrodieren und möglicherweise brechen. (Stichwort: elektrochemische Korrosion / Kontaktkorrosion)

 


 

12. Frage: Vermindert sich die Zuladung eines Gepäckträgers, wenn er mit dem Schnellspannadapterset (Artikelnummer 71500) auf der Achse installiert wird?

Antwort: Ja. Die Zuladung beträgt beim Anbau eines Trägers auf der Schnellspannachse nur max. 25 kg; auch wenn der Träger mit 40 kg Belastbarkeit angegeben ist. Ist der Träger mit einer geringeren Belastbarkeit (z.B. Fly: 18 kg) angegeben, darf diese auch mit Schnellspannadapterset nicht überschritten werden.

 




13. Frage: Mein Rahmen hat ovale Sitzstreben. Wie ermittle ich das Maß des am besten geeigneten Schellenadaptersets ?

Antwort: Kleben Sie einen Streifen Tesafilm oder Isolierband um die Stelle des Rohres, über der Sie später die Schelle platzieren möchten. Die Enden des Klebestreifens müssen teilweise überlappen. Machen Sie nun mit einem geeigneten Stift einen Strich über die Stelle, an der der Klebestreifen überlappt. Ziehen Sie den markierten Klebestreifen ab und kleben ihn flach auf ein Stück Papier. Messen Sie dann den Abstand zwischen dem Strich und dem Ende des Klebestreifens. Teilen Sie diesen Abstand durch 3,14. Das Resultat enspricht dem Schellendurchmesser einer eigentlich für ein rundes Rohr gedachten Schelle aus unserem Schellensortiment. Als Beispiel: Sie messen 75,5 mm Länge des Klebestreifens: 75,5 / 3,14 = 24,04 mm. In diesem Falle sollte unsere Schelle 24-25 mm (Artikel 71624) passen.

 




14. Frage: Kann ich einen Gepäckträger von tubus an einem Carbonrahmen befestigen?

Antwort: Sofern dieser Gewindeösen zur Aufnahme der Befestigung hat, ist das kein Problem. Fehlen solche Gewinde, darf kein Schellenadapterset genutzt werden, da dieses durch die Quetschung die Kohlefaser beschädigen kann. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte an Ihren Fachhändler.

 




15. Frage: Die Rohrendstopfen meines Gepäckträgers sind mir abhandengekommen. Gibt es diese als Ersatzteil?

Antwort: Ja, tubus liefert jedes Einzelteil Ihres Gepäckträgers als Ersatzteil an den Fachhandel.
Bitte fragen Sie Ihren Fachhändler.

 




16. Frage: Ich habe Schwierigkeiten, die Federklappe an meinem CARGO zu montieren. Was kann ich tun?

Antwort: Die Federklappe sollten Sie von einem Tubus-Fachhändler vor Ort montieren lassen. Es ist nicht ganz einfach, da die Feder vor der Montage auf Vorspannung gebracht werden muss. Nach richtiger Montage ist die Spannung sehr hoch. Es besteht auch die Möglichkeit, den Träger an uns einzusenden; dann wird die Klappe hier montiert.



 

17. Frage: Gibt es für den Titanträger AIRY eine Federklappe?

Antwort: Nein, für diesen Titanträger gibt es keine Federklappe.

 




18. Frage: Warum entsteht an meinem Gepäckträger Abrieb durch die Packtasche?

Antwort: Die Oberfläche von Tubus-Gepäckträgern besteht aus einem Zweischichtaufbau. Bei der Grundschicht handelt es sich um eine KTL-Beschichtung, welche sonst bei Unterbodenteilen von PKW eingesetzt wird. Sie wiedersteht gemäß Automobilstandard einem Salzsprühtest von 400 Stunden, der wiederum einen vollständigen Lebenszyklus eines PKW abbildet.
Als zusätzliche Schicht tragen wir eine Polyesterschicht auf, welche einem 500-stündigen Salzsprühtest widersteht. Diese Oberflächenbehandlung ist somit in Kombination mehr als doppelt so resistent gegen Korrosion wie ein Autoteil, welches sich an der Fahrzeugunterseite befindet.

Was aber weder diese, noch irgendeine andere auf Stahlteile aufbringbare Oberfläche schafft, ist, einer massiven mechanischen - im Fall von Fahrradtaschen - abrasiven (Abrieb) Einwirkung Stand zu halten.
Fahrradtaschen sind unnötigerweise oft mit hoch-glasfaserverstärkten Aufhängesystemen versehen. Es handelt sich dabei um Glasfasern – oder Perlen, welche dem Kunststoff Polyamid beigemengt werden, um diesen zu verstärken.
Diese Verstärkung ist an bestimmten Teilen eines Hakensystems sehr wichtig, und zwar bei den oberen
Aufhängehaken. Wenn sich zwischen den Haken und den Taschen kein taschenseitig angebrachtes, unverstärktes Zwischenteil befindet, kommt es unweigerlich zu erheblichem Abrieb, welcher weder durch eine Kunststofffolie, noch durch eine besondere Art der Gepäckträgerbeschichtung zu verhindern wäre.
Die unteren Auf-und Anlageteile der Taschen, welche ein Aufschaukeln der Taschen verhindern sollen, benötigen keine Glasfaserverstärkung.
Einige Taschenhersteller verwenden aber hoch-glasfaserverstärkte Bauteile, welche direkt mit dem Gepäckträger in Verbindung kommen.

Wir und jeder andere Gepäckträgerhersteller haben keinerlei technische Möglichkeiten, unsere Produkte gegen unnötig mit Glasfasern verstärkte Bauteile von Taschen zu schützen.
Selbst das Material Aluminium, welches umfangreich für die Herstellung von Fahrradgepäckträgern genutzt wird,
hält einem dauerhaften Abrieb durch glasfaservertärkte Kunststoffteile nicht stand. Insbesondere bei kantigen
Kunststoffteilen "fräsen" sich diese in das Material von Gepäckträgern.

Antworten zum Schutz der Oberfläche finden Sie in der Antwort auf Frage 19.





19. Frage: Wie vermeide ich, dass an meinem Gepäckträger blanke Stellen durch Scheuern der Gepäcktaschen entstehen?

Antwort: Wir verwenden die widerstandsfähigste polyester-basierte Pulverbeschichtung, die nach dem neusten technischen Stand derzeit verfügbar ist.

1) Da aber ein Abrieb (wie oben beschrieben) vorkommen kann, empfehlen wir, die Stellen mit unserem optional bestellbaren Schutzfolien-Set (Artikelnummer 79005) vor der Nutzung von Taschen zu bekleben oder unser Abriebschutzset Artikelnummer 79006 zu benutzen.

Diese transparente Folie wurde speziell für unsere Ansprüche 2018 neu entwickelt und hier auf Klebkraft, UV-Beständigkeit und Abriebfestigkeit unter harten Bedingungen getestet. Die Folie erzielt sehr gute Ergebnisse und ist der "alten" transparenten Folie technisch deutlich überlegen.

2) Bitte achten Sie auf straffen Sitz Ihrer Taschen. Der Innendurchmesser Ihrer Taschenhaken muss (ggf. mit Adapterstücken, die der Tasche beiliegen sollten) auf den Rohrdurchmesser unserer Träger (10mm) angepasst werden. Auch der untere Haken sollte fest am Rohr anliegen (beim TARA/DUO muss wegen des 14mm-Rohrs hier ein optional erhältlicher breiterer Haken gewählt werden).

Eine eng sitzende Tasche kann nicht klappern und wird entsprechend wenig Abrieb verursachen.

 




20. Frage: Gepäckträger aus Stahl - rosten die nicht?

Antwort: Kein Gepäckträger wurde uns jemals durchgerostet zurückgesandt.

Die Stahllegierung des von uns verwendeten Chrom-Molybdäns kann aber rosten, wenn kein Oberflächenschutz besteht. Sollte die Kunststoffschicht Ihres tubus Gepäckträgers auch bis auf den Stahl verletzt sein, wird das Rohr deshalb nicht durchrosten oder etwa Kunststoff großflächig abplatzen.

Unsere Gepäckträger aus Edelstahl sind nicht rostfrei, sondern weitgehend rostresistent. Unter extremen Bedingungen wie hoher Luftfeuchtigkeit, Salzluft oder chemisch aggressiver Atmosphäre kann es zur stellenweisen Bildung von Flugrost kommen, der aber mit Chrompolitur wieder entfernbar ist.

 




21. Frage: Wie behandle ich blanke Stellen am Gepäckträger?

Antwort: Sollte es bereits zu blanken Stellen gekommen sein, schleifen Sie diese mit feinem Schmirgelpapier soweit nötig und streichen Sie sie mit einem handelsüblichen Lackierstift (Autozubehör etc.) über. Eine solche Reparatur ist nicht für die Haltbarkeit des Trägers notwendig, sondern kann von Ihnen aus optischen Gründen als "Schönheitsreparatur" durchgeführt werden.

Bitte bedenken Sie, dass ein beschichteter Chrom-Molybdän-Stahlgepäckträger, der durch Taschenhaken oder deren verstärkte Ecken blank geriebene Stellen aufweist, keinen Grund für eine Reklamation darstellt.

 




22. Frage: Gibt es tubus-Gepäckträger, die keine Pulver-Beschichtung benötigen?

Antwort: Ja. Sie haben die Möglichkeit, einen unserer Edelstahl- oder Titan-Träger zu wählen:

Die Oberfläche dieser Träger ist gestrahlt, aber unbeschichtet und dennoch rostfrei. Hier können Taschenhaken also nichts abschleifen, sondern  allenfalls minimal die Oberflächenstruktur des Materials verändern, was optisch kaum wahrnehmbar ist.

 




23. Frage: Meine ORTLIEB-Gepäcktasche mit QL-1 Schienensystem passt nicht an den TARA/DUO, weil der Haken zu schmal ist um das Rohr des Trägers zu umgreifen. Was muss ich tun, um die Tasche am TARA/DUO trotzdem verwenden zu können?

Antwort: Der untere Haken der Tasche muss durch den Haken für 16-mm-Rohr (Ortlieb-Art.-Nr. E110) ersetzt werden. Dieses Ersatzteil kann Ihr Händler auch von uns beziehen, unter unserer Art.-Nr. 30013.

 


 

24. Frage: Ich möchte mit meinem Fahrrad einen Anhänger ziehen, der auf der Achse befestigt wird. Kollidiert dieser mit meinen am Träger eingehängten Taschen?

Antwort: Das ist u.a. abhängig von der Länge und Größe Ihrer Taschen, von der Geometrie Ihres Rahmens und wie hoch der Träger an Ihrem Rad befestigt ist. Bitte klären Sie solche oder ähnliche Kompatibilitätsprobleme mit Ihrem Fachhändler vor Ort. Nur dieser kann das Rad mit allen Komponenten in Augenschein nehmen und Ihnen die beste Lösung vorschlagen.




25. Frage: Was muss ich beim Anbau meines Gepäckträgers beachten, wenn der Abstand der Gepäckträgerfüße nicht exakt mit dem Abstand der Ausfallenden meines Fahrrades übereinstimmt?

Antwort: Bei allen auf unserer Homepage aufgeführten Produkten finden sich Bemaßungsskizzen, die die minimale und maximale Einbaubreite der Gepäckträgerfüße darstellen. Um die Stabilität, die gleichmäßige Lastverteilung und die Lebensdauer Ihres Tubus-/ Racktime-Produktes nicht einzuschränken, achten Sie bitte darauf, dass die Montage nicht unter Spannung erfolgt und eine bleibende Verformung des Produkts vermieden wird.



Weiter zum Kontaktformular...



AGB       Impressum       Datenschutzerklärung